Mädchen Unihockey beim UHC Zugerland

Zu Beginn der Initiative «Girls on Fire (GoF)» (Spätherbst 2017) stand klar die Absicht im Vordergrund, das Mädchen-/Frauenunihockey intensiver zu fördern.
Bei den Girls on Fire beim UHC Zugerland melden sich laufend neue Interessentinnen. Wenn auch du bei einem Schnupper-Training dabei sein möchtest, melde dich bei Köbi Eugster (koebi.eugster@bluewin.ch). Er vermittelt dich direkt an die entsprechenden TrainerInnen.

Erkenntnisse

  • Mädchen wollen in reinen Mädchenteams spielen!
  • Ein Angebot beim Wohnort fördert die Rekrutierung massiv.
  • Der soziale Kontakt ist bereits bei Mädchen im Vorschulalter wichtiger als bei Buben. Und er nimmt Richtung Pubertät weiter zu.
  • Das Aufbrechen sozialer Kontakte (innerhalb der Spielerinnengruppe und wohl auch des Staffs) durch z.B. starre Teamstrukturen in Trainings und bei Wettkämpfen aufgrund des Alters und/oder des Könnens) führen zu überproportional vielen Abgängen.

Zusammenfassung der Zuger Aktivitäten
Ausgangspunkt der GoF-Initiative im Kanton Zug war die Erkenntnis, dass sowohl im Breitensport wie auch im Leistungssport in allen Jahrgangsstufen Mädchen und junge Frauen fehlen.
Anlässlich der Frauen-WM in Bratislava Anfang Dezember 2017 nahmen wir an einem IFF-Workshop (IFF = International Floorball Federation) unter dem Titel «Go Girls» teil, bei dem u.a.

  • die Finnen ein Mädchenförderungs-Projekt und
  • die Schweden eine Studie zum überdurchschnittlich hohen Abgang bei Mädchen vorstellten.

Da entstand der Slogan «Zuger Girls on Fire». An einer Damen-/Girls-Information von Zuger Unihockey im Februar 2018 wurde dann die

  • Metapher der Alterspyramide im Mädchen-/Damenbereich lanciert und
  • die Sofortmassnahme mit der Bildung von 4 reinen Mädchentrainingsgruppen, je eine bei UHC Astros Rotkreuz und Zuger Highlands sowie zwei komplett neue Gruppen mit 2 neuen Trainingsstandorten in Steinhausen und Zug getroffen.

Damit wir genügend Turnhallen erhielten, wurde der Ortsverein UHC Zugerland Steinhausen gegründet.

Die beiden Trainingsstandorte Steinhausen und Zug waren nicht nur strategisch gewählt, sondern sind vor allem der Tatsache geschuldet, dass unser Flyer nur von den Primarschulen Steinhausen und Zug aktiv über die Schulsekretariate verteilt werden konnten.
Alle Teams starteten dann die Saison 2018/2019 als reine Trainingsgruppen mit je gut 10 Mädchen. In der Zwischenzeit konnte der Juniorinnenbestand im Kanton Zug von ca. 170 auf etwa 300 gesteigert werden!

Aktueller Stand Zugerland Girls on Fire
Aktuell haben wir gut 40 lizenzierte Spielerinnen, die in 4 Teams spielen (1 Stufe F, 1 Stufe E und 2 Stufe D). Das Trainingsangebot (jeder Wochentag mit Ausnahme vom Donnerstag) ist sehr offengehalten, wobei wir am Montag ein Förder- und am Dienstag ein Kids-Training anbieten.

Ausblick
Ab der kommenden Saison 2022/2023 möchte UHC Zugerland Steinhausen auch ein C-Juniorinnen-Team stellen und das Team stetig weiterentwickeln, damit für die Juniorinnen D eine Zukunft im Verein gewährleistet werden kann.
Weiterhin arbeiten wir eng mit den anderen Zuger Vereinen zusammen. Wir unterstützen auch das U17-Team von Zug United (Einstieg in den Leistungssport).